Projekte

Das war unser Abenteuercamp 2022!

Unsere Pferde dürfen jeden Sommer für 8 Wochen auf die Weide, um sich von dem manchmal stressigen Stadtleben zu erholen. Dank der Förderung durch das Deutsche Kinderhilfswerk konnten in drei Sommerferienwochen auch insgesamt 25 Kinder mit Betreuer*innen zu den Pferden fahren und dort bei der Versorgung helfen und einen Teil der Ferien außerhalb der Stadt zu verbringen. Außerdem gab es so manches Abenteuer zu überstehen!

Endlich raus in die Natur! Was in der Stadt nur begrenzt möglich ist, wird in den Ferien möglich. Beim draußen reiten wird das reiterliche Können nochmal anders unter Beweis gestellt.

Beim Programm haben alle Kinder mitentschieden, was wir machen wollen. Ein wildes Geländespiel war dabei, bei dem die Pummel-Hummeln gegen die wilden Tieren um ihre Fahnen gekämpft haben.

Auch ein Ausflug zum See gab es, mit spannender Fahrt mit Bus und Bahn. Ein Bus hielt sogar nochmal an, um uns doch noch mitzunehmen. Waren wir aber froh!

Wir hatten eine sehr schöne Zeit und freuen uns schon auf den nächsten Sommer, wenn es endlich wieder heißt: Raus ins Abenteuer!

 

Information zum Sexualpädagogischen Konzept im ASP Panama

Für weiterführende Informationen lesen Sie das Konzept oder klicken Sie auf den Elternbrief.


Kinderrechte – Kinder sind Experten ihrer Lebenswelt

Kinder lernen ihr Rechte kennen und tauschen sich dazu aus. Sie sprechen über Stress in der Schule, wie anstrengen die Eltern in der Pubertät werden oder wie Geschwister nerven können. Kinder kennen sich auf diesen Gebieten aus und manche von ihnen haben bereits erfahren, dass sich auch etwas ändern lässt. Bei Kummer können sich auch Kinder gut untereinander trösten oder sich über Wege aus einer vermeintlichen Sackgasse unterhalten. Eine Sozialpädagogin und Kinderschutzfachkraft begleitet die Kinder dabei.


Unser Kletterprojekt

IMG_2860

Die Matratzen im Boulderbereich waren cool, da konnte ich Saltos machen.

Ich fand ́s geil, dass ich ganz weit hochgeklettert bin, aber doof, dass ich wieder runter musste. Und ich bin eine komische Wand geklettert, die nicht gerade hoch ging.

Alles cool. Ich gebe 5 Sterne.

Ich finde klettern cool und dass es so viele Kletterhallen gibt. Und vielleicht können wir auch mal mit den Flüchtlingen klettern gehen.

Sichern war cool, klettern aber auch.

Hier ein paar Eindrücke unserer Kinder und Jugendlichen zur Klettergruppe Panama, die nun mehr seit gut einem Jahr regelmäßig stattfindet. Wie oben erwähnt haben wir verschiedene Kletterhallen in Dresden besucht. Spannend ist zu sehen, wie die „Großen“ sichern lernen wollen, um die „Kleinen“ auf ihren mutigen Weg nach oben eigenverantwortlich abzusichern.

sjd_logo1

Aber auch die Jüngeren wollen es lernen und anwenden und so traut sich jeder einen Schritt vor, in der Verantwortung und einen Schritt nach oben, in der Überwindung der eigenen Ängste beim Blick in die Tiefe. Und wir machen weiter. Wenn Du auch mitmachen magst, melde Dich einfach. Wir freuen uns auf neue Kletteraffen.

Unterstützt werden wir bei diesem Projekt von der Sportjugend Dresden e.V. Danke.

Die Panamesen